Betten

Die schönsten Betten

Wie man sich bettet, so liegt man – dieser Sinnspruch enthält viel Wahrheit. Und wer darüber nachdenkt, dass wir gut ein Drittel unseres Lebens im Bett verbringen, der weiß, dass es tatsächlich auf das richtige Bett ankommt, um sich einen gesunden und erholsamen Schlaf zu gönnen. Doch welches Bett ist das richtige?

Betten in ihrer Vielfalt

Betten zeichnen sich heute durch eine schier unendliche Vielfalt aus. Das bekannteste Bett schlechthin gibt es nicht, denn Betten sind heute in zahllosen Varianten bekannt. Beispielsweise finden sich Polsterbetten. Diese Betten zeichnen sich durch ein formschönes Design aus. Auch am Bettrand kann man noch gut erkennen, was für Wünsche und Ideen dem Designer einst vorschwebten. 
Das klassische Himmelbett entstand in seiner ursprünglichen Form bereits im Mittelalter. Die Gardinen, die rund um das Bett angebracht wurden und zugezogen werden konnten, sorgten damals nicht nur für ein Plus an Privatsphäre, sondern ebenso konnte damit die Wärme besser im Bett gehalten werden. 
Für Babys finden sich spezielle Gitterbetten, die so gefertigt sind, dass die kleinen Erdenbürger nicht hinausfallen können. Moderne Kinderbetten wachsen mit dem Nachwuchs mit und können so über viele Jahre verwendet werden. Bei größeren Kindern sind hingegen die Etagenbetten und Hochbetten sehr beliebt. Letztere sorgen auch für eine große Platzersparnis, die gerade in kleinen Kinderzimmern notwendig ist. Denn unter dem Bett kann weiter gespielt werden, während die kleinen Abenteurer sich hoch oben schlafend erholen können.

Moderne Betten

Zu den modernen Betten zählt unweigerlich auch das Futonbett. Es ist sehr niedrig gehalten und meist in Abmessungen von 140 x 200 Zentimeter erhältlich. Mittlerweile gibt es allerdings auch größere und kleinere Betten dieser Art. Sie eignen sich besonders gut für junge und modern eingerichtete Menschen. Aufgrund der geringen Höhe des Bettes fällt das Aufstehen mit zunehmendem Alter allerdings schwerer.
Auch die Wasserbetten zählen zu den modernen Betten, ebenso wie die Gelbetten. Sie werben mit einem besonders hohen Schlafkomfort und dem Wegfall der Matratzen, die demzufolge auch nicht mehr ausgetauscht werden müssten.

Die schönsten Betten

Wie man sich bettet, so liegt man – dieser Sinnspruch enthält viel Wahrheit. Und wer darüber nachdenkt, dass wir gut ein Drittel unseres Lebens im Bett verbringen, der weiß, dass es tatsächlich auf das richtige Bett ankommt, um sich einen gesunden und erholsamen Schlaf zu gönnen. Doch welches Bett ist das richtige?

Betten in ihrer Vielfalt

Betten zeichnen sich heute durch eine schier unendliche Vielfalt aus. Das bekannteste Bett schlechthin gibt es nicht, denn Betten sind heute in zahllosen Varianten bekannt. Beispielsweise finden sich Polsterbetten. Diese Betten zeichnen sich durch ein formschönes Design aus. Auch am Bettrand kann man noch gut erkennen, was für Wünsche und Ideen dem Designer einst vorschwebten. 
Das klassische Himmelbett entstand in seiner ursprünglichen Form bereits im Mittelalter. Die Gardinen, die rund um das Bett angebracht wurden und zugezogen werden konnten, sorgten damals nicht nur für ein Plus an Privatsphäre, sondern ebenso konnte damit die Wärme besser im Bett gehalten werden. 
Für Babys finden sich spezielle Gitterbetten, die so gefertigt sind, dass die kleinen Erdenbürger nicht hinausfallen können. Moderne Kinderbetten wachsen mit dem Nachwuchs mit und können so über viele Jahre verwendet werden. Bei größeren Kindern sind hingegen die Etagenbetten und Hochbetten sehr beliebt. Letztere sorgen auch für eine große Platzersparnis, die gerade in kleinen Kinderzimmern notwendig ist. Denn unter dem Bett kann weiter gespielt werden, während die kleinen Abenteurer sich hoch oben schlafend erholen können.

Moderne Betten

Zu den modernen Betten zählt unweigerlich auch das Futonbett. Es ist sehr niedrig gehalten und meist in Abmessungen von 140 x 200 Zentimeter erhältlich. Mittlerweile gibt es allerdings auch größere und kleinere Betten dieser Art. Sie eignen sich besonders gut für junge und modern eingerichtete Menschen. Aufgrund der geringen Höhe des Bettes fällt das Aufstehen mit zunehmendem Alter allerdings schwerer.
Auch die Wasserbetten zählen zu den modernen Betten, ebenso wie die Gelbetten. Sie werben mit einem besonders hohen Schlafkomfort und dem Wegfall der Matratzen, die demzufolge auch nicht mehr ausgetauscht werden müssten.

This is a standard cookie notice which you can easily adapt or disable as you like in the admin. We use cookies to ensure that we give you the best experience on our website.Read more

Or sign in with:

My wishlist Contact us
Please login first

Or sign in with:

Please login first

Or sign in with:

Your cart

There are no more items in your cart